Die versunkene Stadt Sipar

Eine der malerischsten archäologischen Ausgrabungsstätten an der Westküsten Istriens – Sipar – befindet sich am gleichnamigen Kap, 4 km nördlich der Stadt Umag . Laut archäologischen Quellen war das Gebiet in und um Sipar in der frühen Eisenzeit besiedelt, und die Römer haben es zu einer civitas entwickelt, eine Siedlung mit Charakteristiken einer gut organisierten römischen Stadt. Es wird angenommen, dass Sipar um 876 in heftigen Kämpfen zwischen Herzog Domagoj und den Venezianern zerstört wurde. Nach der Zerstörung von Sipar, entwickelt sich langsam die nahegelegene Stadt Umag.

Was ist von Sipar übrig geblieben?

Heute kann man während größeren Ebben die Überreste der untergegangenen Stadt im Meer sehen. Während der jüngsten archäologischen Untersuchungen unter Wasser und an Land entdeckte man am Boden der Ausgrabungsstätte 17 Räume einer Siedlung mit länglichen Gängen, die sich mehrere Jahrhunderte lang entwickelte. Hier entdeckte man auch zahlreiche Gegenstände wie Amphoren aus Gaza, feine Keramik, aus Knochen gefertigte Werkezuge und diverse Deckel, die aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. bis zum 2. Jahrhundert nach Christus datieren.

Auch der fünfseitige Turm, der höchstwahrscheinlich aus dem 5. Jahrhundert datiert, wurde gesäubert. Man hat auch 200 m Schutzmauern entdeckt, die die Stadt von der Landseite geschützt haben, ein großes Wirtschaftslager mit Stützmasten, ein Ofen für die Verarbeitung von Metall, ein Stein mit Schlitzen für das Pressen von Oliven (III./IV. Jahrhundert) und etwa 5000 Teilstücke von Objekten.

Von der versunkenen Stadt bis zum archäologischen Park

Das Projekt der Untersuchungen des Museums der Stadt Umag „Von der versunkenen Stadt bis zum archäologischen Park“ sieht bis zum Jahre 2020 weitere Ausgrabungen auf dem Gebiet der antiken Stadt Sipar vor. Das Museum organisiert Archäologiekurse, Workshops und fachliche Führengen an der Ausgrabungsstätte.

Mein Itinerar

Zu Mein Itinerar hinzufügen

- Artikel im Itinerar

Mein Itinerar anzeigen

Finden Sie Ihre Unterkunft


Wählen Sie die Informationsart

Newsletter

Registrieren für unseren Newsletter

Anmeldung fehlgeschlagen. Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse und akzeptiere die Privatsphäre.