Malvasia, der unbestreitbare König der istrischen Weinkeller

Der istrische Malvasia ist ein Weißwein, dessen Alkoholgehalt zwischen 11,5 und 13,5 Vol. % liegt. Den istrischen Malvasia beschreiben Experten als einen Wein mit vollem, abgerundetem und harmonischem besonderen Aroma und mit einem blumigen und fruchtigen Aromapotenzial. Es ist ein spezifischer Wein, der an den Duft von Akazienblüten erinnert, und von den Fruchtaromen dominieren in der Regel Apfel, Pflaume und Aprikose. Im reifen Wein kann man auch den bitteren Geschmack von Mandeln spüren.

Ein Pflichtort für alle Malvasialiebhaber in Istrien ist Brtonigla. Dies ist ein malerischer und Herkunftsort von überlegenen Exemplaren dieser Weinsorte, in welchem jedes Jahr das Festival des istrischen Malvasias zu Ehren des Malvasia-Weins stattfindet. Auf diesem Festival kann man an einem Ort die besten Exemplare dieser istrischen Weinsorte kosten.

Die Blühzeit des istrischen Malvasias beginnt langsam ab dem Jahr 1990, als man auch mit größerer Produktion dieser Sorte mit einer höher gesetzten Qualität begann. Von diesem Zeitpunkt bis heute sprießen in ganz Istrien zahlreiche kleine Weinkeller hervor, die immer bessere Exemplare dieser Sorte herstellen.

Vierhundertjahre alte Tradition des istrischen Malvasias

In Istrien und Kroatien ist wie in allen mediterranen Regien und Ländern der Weinbau im Blut der Menschen verwurzelt und die Weinrebe ist eine der typischsten Anbaukulturen, die schon Jahrhunderte lang auf dem Gebiet der herzförmigen Halbinsel in der Adria gedeiht.

Zu den wichtigsten Beschreibungen Istriens als Weinregion zählt die Beschreibung des Bischofs von Novigrad Tommasini aus dem fernen Jahr 1650. Er spricht damals schon über sogar 15 istrische Weinrebesorten, unter denen die Sorten Prošek, Muskat, Rebula, Refosk, Teran, Hrvatica, Trebijan und Malvasia die wichtigsten sind.

Zur Weinsorte

Malvasia ist der gemeinsame Name für eine Reihe von unterschiedlichen oder verwandten Sorten, die die Bewohner der mediterranen Weinberge schon lange anbauen. Der Malvasia wird aber auch auf den Kanarischen Inseln von Spanien, den portugiesischen Azoren, und auf dem Kontinent dieser beiden Länder, sowie in Frankreich, Slowenien, Montenegro, Albanien, Griechenland und Kalifornien angebaut. Man sagt, der Name des Weins soll aus Griechenland abstammen. In Kroatien kennt man zwei Malvasiatypen - den istirischen und den Malvasia aus Dubrovnik.

Mein Itinerar

Zu Mein Itinerar hinzufügen

- Artikel im Itinerar

Mein Itinerar anzeigen

Finden Sie Ihre Unterkunft


Wählen Sie die Informationsart

Newsletter

Registrieren für unseren Newsletter

Anmeldung fehlgeschlagen. Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse und akzeptiere die Privatsphäre.