Gönnen Sie sich Gesundheit direkt auf istrischen Tischen

Fisch, unsere älteste Nahrungsquelle, ist reich an Nährstoffen, die für Körper und Seele notwendig sind. Von ihm erhalten wir ungesättigte Fette, Vitamine und Eiweiß, daher wird er auch Superfood genannt (vor allem die kleinen adriatischen Fische). Istrien hat das Beste der mediterranen kulinarischen Traditionen übernommen. Das gastronomische Angebot entwickelte sich vom Mittagstisch der Arbeiter zu mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants.

Gib mir D und Omega Fettsäuren

Sardellen, Thunfisch und andere fette Fische sind das einzige Nahrungsmittel dank dem Ihr Körper Vitamin D zu sich nimmt. Fische sind reich an essentiellen Omega 6 und Omega 3 Fettsäuren, B-Komplex und hochwertigen Proteinen. Wenn man Fisch isst, kommt es in deinem Körper mit jedem Bissen zu einer gesundheitlichen Revolution. Er schützt dein Herz, deine Blutgefäße, die Augen und das Gehirn. Man wird von ihm nicht dick und hat keine Blähungen. Fisch verbessert Ihre Laune und hilft Ihnen besser zu schlafen.

Kleiner blauer Fisch

Sardelle, die Königin der Adria, ist lecker, billig und einfach zuzubereiten. Sie ist reich an starken Antioxidantien und Vitaminen, Kalzium und Eisen. Sie wird hauptsächlich mit Ringwadennetzen gefangen. Die Westküste Istriens ist einer der reichsten Fanggründe an der Adria. Dies bedeutet, dass die istrischen Sardellen auf Ihrem Teller frisch sind Garantiert! In Novigrad findet während des Gnam-Gnam Festivals auch das schon traditionelle Sardellenfest statt, das eben Spezialitäten aus dieser kleinen, leckeren und heilenden Zutat gewidmet ist. Am einfachsten diese in einer Pfanne als keinen Snack anzubraten, man kann sie aber auch grillen. Falls vom Mittagessen etwas übrigbleibt, mach dir keine Sorgen. Lege die gebratenen Sardellen in eine Schüssel und gib Knoblauch und Zwiebeln hinzu, die zuvor auf der Pfanne angebraten wurden. Rosmarin, Lorbeer, Salbei, Basilikum und Zitrone hinzufügen. Man kann auch andere Kräuter benutzen, und natürlich auch Öl. Alles einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen und danach genießen.

Besondere Seezunge

Die Seezunge, bekannt in Istrien auch als švoja, ist eine der größten Köstlichkeiten des Nordwestens Istriens. Besuchen Sie Novigrad im Oktober zum Švojafest. Der ganze Nordwesten Istriens ist ein Mekka für Feinschmecker. Tatsächlich setzen sich hier Dutzende erstklassiger Tavernen, Restaurants und Küchenmeister voll ein, um ein Lächeln auf Ihr Gesicht zu bringen. Der Geschmack des weißen Fleisches lässt sich ideal mit Olivenöl und Weißwein kombinieren. Die Seezunge ist eine Köstlichkeit, die man auch ohne irgendwelche Zusätze genießen kann. Den Fisch von außen säubern, die Innereien ausholen, gut waschen, trocknen und salzen. Vor dem Backen im Backofen kann man sie leicht in Butter wälzen und etwa 40 Minuten bei 200 °C backen. Je nach Wunsch, gegen Ende etwas Weißwein und Petersilie hinzufügen. Mit dem unvermeidlichen Olivenöl servieren.

Leckerer Wolfsbarsch

Der Wolfsbarsch ist ein Raubtier, gefräßig und neugierig. Dieser kluge Fisch fängt man am besten mit der Angel, der Langleine oder sogar mit der Harpune. Die Küste des Nordwesten Istriens ist einer der größten Fanggründe an der Adria. Der Wolfsbarsch passt hervorragend zu in Wein gekochtem istrischem Spargel. Die Fischfilet mit Butter bestreichen und mit der Spargel-Kochbrühe übergießen, darauf Sesam, Pfeffer und Salz streuen. Alles 20 Minuten bei 180 °C backen und auf einem vorgewärmten Teller mit dem Spargel servieren. Er passt auch ideal zu Suppen und Fischeintöpfen.

König Thunfisch

Der spindelförmige Thunfisch ist einer der seltenen warmblütigen Fische weltweit. Er ist ein hervorragender Schwimmer und sein muskulöser Körper ist voller Geschmack, gesunder Fette, Vitamine und Proteine. Frischer Adria-Thunfisch wird sogar in das ferne Japan exportiert. Wähle den aus, der nicht aus der Zucht kommt. Das Großfischangeln ist in Istrien sehr populär und die istrischen Thunfische können auch mehr als 50 kg wiegen. Man kann ihn roh essen und das weiche rosa Fleisch wird für Sushi und Carpaccios benutzt. Steaks können mit Knoblauch, Zitrone und Olivenöl mariniert werden. Kurz auf dem Grill oder in der Pfanne grillen, aber vorsichtig, da er sehr schnell trocken wird. Außerdem ist er gut in Suppen, getrocknet als Vorspeise und kann in Sandwiches und Kanapees benutzt werden. Im Sommer serviert man ihn in Salaten, zu Frischkäse und Kapern. Man kann mit ihm auch Pies, Schmorbraten oder Pasteten zubereiten. Die vielleicht beste Variante ist die mit Fuži-Pasta und Spargel, zu einem Prošek-Dessertwein und geschmolzenem Parmesan.

Mein Itinerar

Zu Mein Itinerar hinzufügen

- Artikel im Itinerar

Mein Itinerar anzeigen

Finden Sie Ihre Unterkunft


Wählen Sie die Informationsart

Newsletter

Registrieren für unseren Newsletter

Anmeldung fehlgeschlagen. Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse und akzeptiere die Privatsphäre.